xobztirf.de
XOBZTIRF - Die FritzBox Seite für Anleitungen, Modifikationen, Tipps und Tricks
   Navigation
   Anleitungen
   Firmware-Modifikation
   Tools
   Tricks

  
   Recover

  Recover Image bei zerschossener FritzBox



Hat man seine FritzBox mal zerschossen, z.B. durch nicht erfolgreiches Firmware-Update, muss man oftmals den Schritt gehen und ein Recover-Image auf die Box spielen.

Meistens erkennt man es durch ständiges booten der Box. Alle LED´s blinken kurz auf und ein Neustart erfolgt evtl. alle 10 Sekunden.

Dabei geht man wie folgt vor:

1. Methode über ein angeschlossenes Telefon
Wer eine Fritz!Box Fon besitzt, hat es evtl. einfach - wenn man von einem angeschlossenen Telefon aus die Tastenkombination #991*15901590* eingibt, bewirkt dies einen Reset der Box.

Bei dieser und auch bei der nächsten Methode wird die Box vollständig zurückgesetzt, alle Einstellungen gehen verloren.


2. Methode über das Recover Image
Zunächst besorgt man sich das aktuelle Recover Image vom AVM-Server.
Link: ftp://ftp.avm.de/fritz.box

Das Recover-Image liegt unterhalb dem Verzeichnis x_misc
Link für 7170: ftp://ftp.avm.de/fritz.box/fritzbox.fon_wlan_7170/x_misc/deutsch

Danach sicherstellen, das die FritzBox mit dem LAN-Port (A) am Computer angeschlossen ist. In einigen Fällen, wenn z.B. die Netzwerk-Verbindung ständig up/down geht, kann es hilfreich sein, einen Switch oder einen HUB dazwischen zu stecken.

    Einstellung der IP-Adresse:
  • Win-XP: Start > Einstellungen > Netzwerkverbindungen > LAN-Verbindung
  • Win7: Start > Systemsteuerung > Netzwerk- und Freigabecenter > Adaptereinstellungen ändern > LAN-Verbindung
  • Eigenschaften
  • Internetprotokoll TCP/IP" > Eigenschaften
  • Folgende IP-Adresse verwenden: aktivieren
  • Unter "IP-Adresse" die IP-Adresse 192.168.178.2 eintragen
  • Subnetzmaske: 255.255.255.0
  • Standardgateway: 192.168.178.1
  • Bevorzugter DNS-Server: 192.168.178.1
  • Erweitert > Optionen > IP/Filtering > Eigenschaften
  • IP/Filtering deaktivieren
  • OK > OK > Schließen > Schließen

    Recover durchführen:
  • Recover-Image entpacken und starten.
  • FritzBox stromlos schalten
  • Anweisungen auf dem Bildschirm befolgen (ggf. Neustart des Rechners)
  • Falls Recover nicht möglich, dann bis zu 5 mal versuchen

Wenn Recover nicht funktioniert:
ADAM2 lauscht auf der IP-Adresse 192.168.178.1 oder 192.168.178.3. Also muss man versuchen innerhalb von 5 Sekunden nach der Stromzufur auf die FritzBox einen FTP Connect durchzuführen. Benutzer: adam2 / Passwort: adam2.

Also ab in die Eingabe-Aufforderung, Strom der FritzBox wegnehmen, wieder einstecken und innerhalb 5 Sekunden ftp 192.168.178.1 ausführen.

Funktioniert ADAM2 noch, kann man wieder hoffen und wird mit folgender Meldung begrüsst.

FTP Console
C:>ftp 192.168.178.1
Connected to 192.168.178.1.
220 ADAM2 FTP Server ready.
User (192.168.178.1: (none)): adam2
331 Password required for adam2.
Password: adam2
230 User adam2 successfully logged in.
ftp>


Die Dateien mtd3 und mtd4 enthalten die Konfiguration der Box. Einschliesslich aller möglicher bootloader settings. Hat man diese Dateien zuvor gesichert (Firmware wiederherstellen), kann man sie jetzt wieder einspielen. Hat man sie NICHT gesichert, müssen diese mit default-Werten überschrieben werden. Dies bedeutet, sämtliche Konfigurationen sind verloren.

Los geht´s.....

*** ACHTUNG *** ACHTUNG *** dies nur bei Kernel 2.4 durchführen! Sonst macht ihr aus den Box einen Briefbeschwerer!
Entweder gesicherte Dateien bereit stellen oder zwei leer Dateien namens mtd3 und mtd4 in dem Verzeichnis erzeugen, aus dem man FTP ausgeführt hat.
(Achtung: unter Windows kein .txt oder ähnliches anhängen. Die Detailansicht hilft weiter).

Jetzt folgende Kommandos absetzen:

FTP Console
ftp> debug
ftp> bin
ftp> quote MEDIA FLSH
ftp> put mtd3 "file mtd3"
ftp> put mtd4 "file mtd4"
ftp> quote REBOOT
ftp> quit

Danach die Box neu booten und Recover erneut ausführen.

Seitenaufrufe: 885





<-zurück Besucher | heute: 7 gesamt: 710130 | Ladezeit: 0.006450 Sekunden.