xobztirf.de
XOBZTIRF - Die FritzBox Seite für Anleitungen, Modifikationen, Tipps und Tricks
   Navigation
   Anleitungen
   Firmware-Modifikation
   Tools
   Tricks

  
   SSH und WOL

  SSH und Wake-on-LAN (WOL) auf der FritzBox



SSH wird auf der FritzBox über dropbear realisiert, welches ein bekannter Open Source SSH Server ist. Dropbear wird aufgrund seiner geringen Dateigrösse gerne auf Embedded Systemen eingesetzt. Dropbear wurde von Matt Johnston entwickelt.

Um SSH ohne ds-mod auf die FritzBox zu bekommen, bedient man sich des Nachladens von Dateien, welches auf dieser Webseite unter Tricks beschrieben wird. Somit wird auch für die Erstkonfiguration kein TFTP benötigt.

Hier wird nun eine sehr einfache, bereits vorgefertigte Methode beschrieben, um SSH zu installieren.
In diesem Packet ist gleichzeitig Wake-on-LAN (WOL) enthalten.

Zunächst lädt man hier angefügtes Paket herunter, entpackt es und bearbeitet die beiden Dateien install.sh und input.cfg. (Mit einigen Packern muss unter Windows ggf. doppelt entpackt werden)

In der install.sh setzt man eigentlich nur die URL des eigenen Webservers ein. In der input.cfg muss man noch die MAC-Adresse der Netzwerkkarte eintragen, welche man per WOL aufwecken will. Diese erfährt man durch folgenden Befehl in der Eingabe-Aufforderung:

Command
ipconfig /all


Die Physikalische Adresse ist die gesuchte MAC-Adresse.



install.sh
# # # # # # # KONFIGURATION # # # # # #
# Input Datei
input="/var/tmp/input.cfg"
# Temporaere Script Datei
output="/var/tmp/output.cfg"
# Datei in welche das Script geschrieben werden soll (Typischerweise /var/flash/debug.cfg)
debug="/var/flash/debug.cfg"
# Serverurl ohne http:// und Verzeichnisangabe
serverurl="domain.de"
# Pfad zu den Dateien (zb serverdir="/fritzbox")
serverdir="/fritzbox"
# # # # # # KONFIGURATION ENDE # # # # #


input.cfg
# # # # # # # KONFIGURATION # # # # # #
# Server auf dem die Daten liegen
# Serverurl ohne http:// und Verzeichnis angabe
serverurl="domain.de"
# Pfad zu den Dateien (zb serverdir="/fritzbox")
serverdir="/fritzbox"
# SSH
#Port auf dem SSH laufen soll
dropbearport="22"
# Etherwake
# MAC Adresse des zu Weckenden PC
wolmac="00:30:1B:AB:B0:E6"
# Interface über das geweckt werden soll, die FBF ata hat eine andere Belegung der Interfaces
# intf = StdFkt - ataFkt
# eth0 = LAN1 - WAN
# eth1 = LAN2 - LAN1
wolinterface="eth0"
# System
# Verschluesseltes Passwort des Root Users (Wichtig für SSH)
PASSWD='36d6NYYMch85U'
# # # # # # KONFIGURATION ENDE # # # # #


Nach dem Bearbeiten muss die Datei install.sh erstmal in install.txt umbenannt werden, da sonst kein up/download möglich ist.

Danach alle Dateien auf den Webspace hochladen und per Telnet auf die FritzBox einloggen um folgende Commandos auszuführen:

Command
cd /var/tmp
wget http://domain.de/fritzbox/input.cfg
wget http://domain.de/fritzbox/install.txt
mv install.txt install.sh
chmod +x install.sh
./install.sh


Jetzt sollte alles automatisch installiert werden und die FritzBox automatisch booten.
Nach dem Neustart kann man sich mit root / fritzbox über SSH z.B. mit PuTTy anmelden und mit dem Kommando ./startpc den Rechner per WOL aufwecken.

Ein anderes Passwort kann man unter http://www.smartwebdesign.ch/services/passwd.php generieren und in der debug.cfg abändern.

 Download: ssh.tar (Nur für Kernel 2.4)

Seitenaufrufe: 239





<-zurück Besucher | heute: 8 gesamt: 710131 | Ladezeit: 0.032305 Sekunden.